Siemens Stiftung - Experimento

Dieses explain-it handmade erklärt Experimento, die didaktische Methode forschenden Lernens.

Siemens Stiftung
  • E-Learning
  • Unterricht
  • Allgemeinwissen

Ob Deutschland, Kenia oder Peru – die grossen Themen unserer Zeit begegnen uns überall: Was be-deutet der Klimawandel? Wie verändert sich unser Leben durch die Digitalisierung? Wohin entwickelt sich unsere Welt? Es ist wichtig, sich mit diesen Fragen früh zu beschäftigen, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Das weiss auch Herr Frank. Er ist Biologielehrer und hat vor kurzem Experimento entdeckt. Das internationale Bildungsprogramm der Siemens Stiftung fördert naturwissenschaftlich-technisches Lehren und Lernen entlang der Bildungskette und unterstützt Pädagogen dabei, Kinder und Jugendliche für MINT-Fächer zu begeistern.

Herrn Frank ist es besonders wichtig, seinen Schülern zu zeigen, dass Biologie auch für die Gesellschaft relevant ist. Experimento setzt auf die didaktische Methode des forschenden Lernens: Die Schüler erarbeiten selbstständig Fragen, reflektieren Lösungen und präsentieren Ergebnisse. Das Fachwissen wird dabei mit gesellschaftlichen Fragen verknüpft. So erfahren die Schüler Werte wie Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Solidarität – und entwickeln sich zu selbständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten.

Auch Maila Bongiwe aus Südafrika arbeitet mit Experimento und hat gerade an einer Fortbildung der Siemens Stiftung teilgenommen. Jetzt kann sie ihre Schüler mit zahlreichen Experimenten für den Unterricht begeistern. Heute geht es um Solarenergie: Die Kinder schliessen eine Solarzelle an ein kleines motorisiertes Windrad an. Sobald Licht auf die Zelle scheint, beginnt sich das Rad zu drehen. Spielerisch erfahren die Kinder so, was regenerative Energien sind und wie sie genutzt werden können.

Aber nicht nur die Kinder profitieren, denn die Weiterbildung der Siemens Stiftung entspricht den Richtlinien des South African Council for Educators, kurz SACE. Mit Experimento haben Lehrkräfte so in Südafrika eine anerkannte Qualifikation. Und das stärkt am Ende das gesamte Bildungssystem.

Das weiss auch Herr González aus Peru. Der Lehrer nimmt als Bildungsexperte regelmässig am nationa-len MINT-Forum teil. Hier treffen sich alle wichtigen Akteure aus Bildung und Politik, um Erfahrungen auszutauschen und Initiativen voranzutreiben. Die Foren stärken die Bedeutung von MINT-Fächern und sensibilisieren die Behörden dafür, auf dem Gebiet aktiver zu werden.

Mit Experimento unterstützt die Siemens Stiftung Pädagogen weltweit: Neben Weiterbildungen erhalten sie Anleitungen und Arbeitsmaterialien für den Einsatz im Unterricht. Über das Medienportal der Stiftung können sie zahlreiche Unterrichtsmaterialien zu naturwissenschaftlich-technischen Themen herunterla-den und diese für verschiedene Altersgruppen und Regionen anpassen. So erhalten Kinder unabhän-gig von ihrer Herkunft, Sprache oder Kultur die bestmöglichen Bildungschancen in Naturwissenschaft und Technik – und sind für die Zukunft gerüstet.