explain-it Blog

Kreativtechnik fürs Zeichnen: One Line Drawing

Wie wir die Welt ein wenig einfacher machen. Und Sie zum Erklär-Experten werden.
21.08.2018  |  André Roquette

Steigern Sie Ihre Kreativität und Zeichenfertigkeiten!

Sie möchten Ihre Zeichenfertigkeiten verbessern oder einfach mal Ihre Kreativität anregen? Es gibt verschiedene Kreativitätstechniken, die einem den Anfang dafür erleichtern. Nachdem ich bereits die Techniken „Cloud Drawing“ und „Sculptural Drawing“ vorgestellt habe, geht’s in diesem Artikel um „One Line Drawing“.

Was ist One Line Drawing?

Und, können Sie es schon erahnen? Richtig – bei dieser Kreativitätstechnik entsteht Ihre Zeichnung aus einer einzigen Linie. Das heisst, Sie dürfen den Stift nicht absetzen. Dadurch bleibt weniger Zeit, um über das Zeichnen nachzudenken, was Ihre Kreativität noch mehr anregt. Das Ergebnis wird zwar vielleicht aussehen wie eine Picasso-Skizze, aber aus dieser Kreativitätstechnik heraus können sehr interessante und originelle Kunstwerke entstehen.

Diesmal brauchen Sie nicht nur viel Farbe, sondern auch viel Papier. Denn bei dieser Technik werden Sie bestimmt ein paar Versuche brauchen. Versuchen Sie zu Beginn etwas abstraktes zu zeichnen und dann im nächsten Schritt erst etwas konkreteres wie zum Beispiel ein Gesicht. Das Ziel der Übung ist es, den Stift fliessend über das Papier zu führen und das Ende der Linie schliesslich mit dem Anfang zu verbinden.

Und so funktioniert‘s

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie ich die One Line Drawing Technik anwende. Lesen Sie sich einfach die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung durch und dann heisst es: An die Stifte, fertig, los!

 

1. Überlegen Sie sich, wo Ihre Linie beginnen soll und in welche Richtung die ersten Kurven gehen sollen.

2. Gleich zu Beginn müssen Sie schnell entscheiden, wohin der Stift als nächstes gehen soll. Versuchen Sie den Stift in einem gleichmässigen Tempo zu bewegen, damit die Linie nicht unregelmässig aussieht.

3. Wenn Sie aus dem Rhythmus kommen oder Sie meinen, einen Fehler gemacht zu haben, dann nehmen Sie sich einfach ein neues Blatt Papier und fangen Sie von vorne an statt auf Ihrer ursprünglichen Idee zu beharren.

4. Irgendwann werden Sie merken, dass Ihre Linie bzw. Ihre Zeichnung bald vollendet ist. Ergänzen Sie dann noch ein paar Details, um die Szene greifbarer zu machen, wie zum Beispiel ein Auge oder eine Lippe. Dafür können Sie den Stift dann auch absetzen.

 

Sie möchten weitere Kreativtechniken zum Zeichnen ausprobieren? Dann sehen Sie sich unsere Blogartikel zu den Techniken „Cloud Drawing“ und „Sculptural Drawing“ an!

Cloud Drawing  Sculptural Drawing

André Roquette

geschrieben von
André Roquette

Neuer Kommentar